kinderdoktor

Qualifikation & Werdegang

In den Kinderkliniken der Charité Berlin wurde ich zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit dem Spezialgebiet der pädiatrischen Allergologie und Pneumologie ausgebildet. Als Asthma- und Neurodermitistrainer führte ich zahlreiche Patienten- und Elternschulungen durch und behandelte in meiner Spezialsprechstunde an der Charité Kinder und Jugendliche mit Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Neurodermitis und Nahrungsmittelallergien.

Nach der Weiterbildung zum pädiatrischen Intensivmediziner suchte ich eine neue Herausforderung und wechselte 2004 an die Intensivstation des Kinderspitals in Zürich. Ein Jahr später beendete ich meine Klinikkarriere, um mich in der Kinderarztpraxis dem gesamten Spektrum der Kinderheilkunde zu widmen.

Facharzttitel
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (Ärztekammer Berlin 2003)
Zusatzbezeichnung Allergologie (Ärztekammer Berlin 2003)

Zusatzdiplome
European Pediatric Allergist (European Academy of Allergology and Clinical Immunology 2015)
Weiterbildungstitel Sonographie (Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin SGUM 2013 und DEGUM 2003)
Fähigkeitsausweis für Hüftsonographie (SGUM 2010 und DEGUM 2003)

Asthmatrainer und Dozent (Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter, Osnabrück 1997)
Neurodermitistrainer und Dozent (Arbeitsgemeinschaft Neurodermitisschulung im Kindes- und Jugendalter, Berlin 2000)

Patienten- und Elternschulung
Anaphylaxie-Schulung, aha! Allergiezentrum Schweiz (seit 2015)
Neurodermitis-Elternschulung, aha! Allergiezentrum Schweiz (seit 2009)
Neurodermitis-Elternschulung, Charité Berlin (1997–2004)
Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter, Charité Berlin (1997–2004)



Ausbildung und Werdegang

Praxispädiatrie (2005-2009)
Dr. med. Walter Jörg, Zürich
Dr. med. Daniel Straub, Dübendorf
Dr. med. Andreas P. Schmidt, Küsnacht

Kinder- und Jugendmedizin (1995-2004)
Kinderkliniken der Charité - Universitätsmedizin Berlin
Forschungsinstitut für Kinderernährung, Dortmund (1995)

Pädiatrische Intensivmedizin (2002-2005)
Klinik für Intensivmedizin und Neonatologie, Kispi Zürich
Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Kinderchirurgie, Charité Berlin

Neonatologie (2000-2001)
Klinik für Neonatologie, Charité Berlin

Pädiatrische Allergologie und Pneumologie (1996-2004)
Klinik für pädiatrische Pneumologie und Immunologie, Charité Berlin

Dissertation (1999)
„Helicobacter pylori bei Säuglingen und Kleinkindern in Nicaragua“, Bewertung summa cum laude, Humboldt Universität Berlin

Studium (1987-1994)
Humanmedizin, Freie Universität Berlin
Staatsexamen, Senat für Gesundheitsberufe Berlin 1994



Mitgliedschaften
Kinderärzte Zürich, Vereinigung Zürcher Kinder- und Jugendärzte (VZK)
Kinderärzte Schweiz, Verband Kinder- und Jugendärzte in der Praxis
Hausarztmedizin am Pfannenstiel (hapmed)
Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie (SGP)
Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ)
Zürcher Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ZAIG)
Arbeitsgruppe Pädiatrische Immunologie/Allergologie Schweiz (PIA)
Schweizerische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI)
European Academy of Allergology and Clinical Immunology (EAACI)

 

Publikationen
The ImmunoCAP Rapid Wheeze/Rhinitis Child test is useful in the initial allergy diagnosis of children with respiratory symptoms.
P. Eigenmann, M. Kuenzli, V. D’Apuzzo, R. Kehrt, W. Joerg, M. Reinhardt, M. Rudengren, M. Borres, R. Lauener.
Pediatr Allergy Immunol 2009; 20: 772-779.

Spezifische Immuntherapie
R. Kehrt, W. Jörg
Medicos 2009; 2: 27-29 und Pädiatrie 2009; 3: 36-38

Lack of association of the G protein-coupled receptor for asthma susceptibility gene with atopic dermatitis.
C. Soderhall, I. Marenholz, R. Nickel, C. Gruber, R. Kehrt, K. Rohde, RW. Griffioen, P. Meglio, L. Tarani, D. Gustafsson, U. Hoffmann, B. Gerstner, S. Muller, U. Wahn, YA. Lee.
J Allergy Clin Immunol. 2005; 116: 220-221.

Small toys contained in chocolate eggs – good or bad surprise?
R. Kehrt, B. Niggemann, S. Klaue, U. Wahn.
Respiratory Medicine 2002; 96: 955-956.

Evaluation of a parental training program for the management of childhood atopic dermatitis.
D. Staab, U. von Rüden, R. Kehrt, M. Erhart, K. Wenninger, P. Kamtsiuris, U. Wahn.
Pediatr Allergy Immunol 2002; 13: 84-90.

A major susceptibility locus for atopic dermatitis maps to chromosome 3q21.
YA. Lee, U. Wahn, R. Kehrt, L. Tarani, L. Businco, D. Gustafsson, F. Andersson, AP. Oranje, A. Wolkertstorfer, A. v. Berg, U. Hoffmann, W. Küster, T. Wienker, F. Rüschendorf, A. Reis.
Nat Genet 2000; 26: 470-473.

The impact of childhood atopic dermatitis on quality of life of the family.
D. Staab, U. von Rüden, R. Kehrt, U. Wahn.
Dermatol Psychosom 2000; 1: 173-178.

Parent education in the management of childhood atopic dermatitis: the Berlin model.
K. Wenninger, R. Kehrt, U. von Rüden, C. Lehmann, C. Binder, U. Wahn, D. Staab.
Patient Educ Couns 2000; 40: 253-261.

Entwicklung und Validierung eines krankheitsspezifischen Fragebogens zur Erfassung der Lebensqualität von Eltern neurodermitiskranker Kinder.
U. von Rüden, D. Staab, R. Kehrt, U. Wahn.
Z f Gesundheitswiss 1999; 7: 335-350.

Urinary calcium excretion in healthy children and adolescents.
F. Manz, R. Kehrt, B. Lausen, A. Merkel.
Pediatr Nephrol 1999; 13: 894-899.

Neurodermitis Elternschulung, Berliner Modell.
R. Kehrt, U. von Rüden, K. Wenninger, D. Staab, U. Wahn.
Mead Johnson Dietzenbach 1998.

Zur Gefährlichkeit von Kleinspielzeug in Verbindung mit Süßigkeiten.
R. Kehrt, B. Niggemann, S. Klaue, U. Wahn.
Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden 1998.

Prevalence of Helicobacter pylori infection in Nicaraguan children with persistent diarrhea, diagnosed by the 13C-urea breath test.
R. Kehrt, M. Becker, H. Brösicke, N. Krüger, H. Helge.
J Pediatr Gastroenterol Nutr 1997; 25: 84-88.